Interview im rbb-Radio

Vor 30 Jahren begeisterte die Heimat-Trilogie über die Familie Simon aus dem Hunsrück weltweit Millionen Zuschauer. In seinem neuen Film geht Edgar Reitz zurück in das neunzehnte Jahrhundert, als Tausende ihre Heimat verließen: getrieben von Hunger und Armut und von der Sehnsucht nach einer paradiesischen neuen Welt. Im Gespräch erzählt Edgar Reitz von der langjährigen Stoff-Entwicklung, der Entstehung des filmischen Universums Schabbach im Hunsrück und von seiner spezifischen Art des epischen Erzählens: dem "Großvater-Prinzip"’.

Artikel auf kulturradio.de: Link

Liebe HEIMAT-Freunde,

in vielen Archivartikeln befinden sich Links zu anderen Seiten im Internet. Im Laufe der Jahre können diese Verweise möglicherweise nicht mehr funktionieren.
Bitte helfen Sie mit die Inhalte aktuell zu halten und melden Sie diese "toten" Links an: info@Heimat-Fanpage.de

Vielen Dank!

© 2002 - 2020 Stefan Gies - Heimat-Fanpage.de Alle Rechte vorbehalten.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.