Hauch von weiter Welt weht durch Simmern

Edgar Reitz kommt zur Filmfesteröffnung
Ein Hauch von großer weiter Welt vertrieb im Frühjahr 1973 die Langweile und den Provinzmief aus einer verschlafenen Kreisstadt: Im April wurde Simmern für vier Wochen zur Filmstadt. Mit namhaften Schauspielern, einem großen Stab mit Beleuchtern und Lakaien war Regisseur Edgar Reitz in den Hunsrück gekommen, um „Die Reise nach Wien“ als abendfüllenden Spielfilm auf Celluloid zu bannen.

Artikel bei Rheinzeitung.de

© 2002 - 2019 Stefan Gies - Heimat-Fanpage.de Alle Rechte vorbehalten.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen